Die bunte Vielfalt wird ökologischer

Der DORTMUNDER HERBST ist bunt – und seit 2012 sogar noch etwas mehr. Seitdem begeistert die Sonderfläche „Bunte Vielfalt“ die Besucher mit einem kulinarischen und kulturellen Mix, wie er auf so kleiner Fläche sicher nur selten zu finden ist. Ein Mix der Kulturen, der gerade in diesen Zeiten wichtig ist, zeigt er doch, wie vielfältig, ja – bunt – die Welt ist. Vor allem in Dortmund und Umgebung. Und er zeigt, dass wir alle von anderen Kulturen noch viel lernen können.

„In diesem Jahr gibt es acht verschiedene Migrantenselbstorganisationen“, informiert Berenice Becerril vom Organisator Stadtteil-Schule Dortmund e.V. Die acht Organisationen sind:

  • Tamilischer Kultur Verein (Tamilen Community in Deutschland)
  • Verein Kamerunische Ingenieure (Kamerun)
  • Iberoamerikakreis (Lateinamerika)
  • Spanische Katholische Mission (Spanien)
  • Amigos de Bolivia (Bolivien)
  • Afrika Positive (Afrika)
  • Vietnamesische Katholische Gemeinde

Eine wichtige Neuerung in diesem Jahr ist die Fokussierung auf die Umwelt, etwa wird auf Einweggeschirr verzichtet. „Wir kommen alle aus verschiedenen Länder und Regionen der Welt und sind uns bewusst über die Umweltproblematik überall. Deswegen möchten wir an die Besucher appellieren, mehr Bewusstsein in Ihr Verbrauchsverhalten zu bringen. Manchmal denken wir darüber nicht, weil wir uns als viel zu klein im Vergleich zu der Problematik sehen. Aber in der Gemeinschaft verändert sich die Kraft und man kann mehr Einfluss haben“, fasst es Berenice Becerril zusammen.


So sah die Bunte Vielfalt beispielsweise 2015 aus.

Auch das Thema Antidiskriminierung spielt eine große Rolle auf der Fläche. „Wir wollen die Menschen auf diesem Thema sensibilisieren“, so Becerril.

Zum siebten Mal ist die Bunte Vielfalt beim DORTMUNDER HERBST nun schon dabei. „Uns ist es von Anfang an gelungen, eine Plattform für Begegnung zu schaffen, in dem nicht nur neue Bekanntschaften gemacht werden können, sondern wo auch interkulturelle Bildung stattfinden kann. Die Stärkung der Teilnehmer-Communities wird von Jahr zur Jahr ersichtlicher“, sagt die Organisatorin.

Die Bunte Vielfalt findet Ihr wie gewohnt in Halle 6 bei der KÜCHE & HAUSHALT, erkennbar an den Zelten und dem großen Banner.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*